MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Dienstag, 13 Februar 2018 09:00

Jobangebot: Sachbearbeitung (m/w) Grundwasser und Boden

Beim Geschäftsbereich Wasserwirtschaft in Ellwangen ist baldmöglichst eine Stelle für die

Sachbearbeitung (m/w) Grundwasser und Boden

zu besetzen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet ist. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist auch eine beamtenrechtliche Anstellung möglich.

Das Aufgabengebiet erstreckt sich auf die technische Sachbearbeitung in den Bereichen Bodenschutz, Altlasten und Schadensfällen, Grundwasserentnahmen, Bohrungen und Erdwärme. Dies umfasst insbesondere

  • fachtechnische Beurteilungen und Stellungnahmen in Rechtsverfahren zu Grundwassernutzungen und Wasserschutzgebieten
  • Wahrnehmung öffentlicher Belange in Beteiligungsverfahren (z.B. Baugenehmigungen und Bauleitplanungen, Planfeststellungen, Genehmigungsverfahren)
  • Bearbeitung von Beihilfeanträgen auf finanzielle Projektunterstützung
  • Projektbearbeitung
  • Beratung von Bürgern, Planern und öffentlichen Stellen, insbesondere Gemeinden
  • Rufbereitschaft für Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium im Bau- Agrar-, oder Umweltingenieur-wesen mit einschlägiger Fachrichtung oder in Geologie. Die Aufgabe erfordert fundierte Fachkenntnisse auf den Gebieten Bodenkunde, Hydrogeologie, Grundwasserhydraulik und Hydrologie sowie ein sicheres Auftreten, Organisations- und Verhandlungsgeschick. Des Weiteren ist die Bereitschaft notwendig, sich in das Boden- und Wasserecht und angrenzende Rechtsgebiete einzuarbeiten. Berufserfahrung sowie Kenntnisse auf weiteren Gebieten der Wasserwirtschaft wären vorteilhaft.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Leiter des Geschäftsbereichs Wasserwirtschaft, Herrn Huber, Tel. 07961 567-3410.

Bitte bewerben Sie sich für diese interessante und anspruchsvolle Tätigkeit im Umweltschutz in einem motivierten, interdisziplinär zusammengesetzten Team bis zum 2. März 2018 über unser Online-Bewerbungsverfahren.

Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion sind für den Ostalbkreis selbstverständlich. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Alter, Behinderung, Herkunft, Religion und sexueller Orientierung.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 83 mal